Pensionskassensoftware: ICR® Gesamtlösung

Pensionskassensoftware
ICR® Gesamtlösung

Die Pensionskassensoftware für die Aktiven- und Rentnerverwaltung.
Optional als integrierte Gesamtlösung erhältlich.

ICR® Gesamtlösung ist eine moderne, zukunftsweisende Pensionskassensoftware für die Versicherten- und Rentnerverwaltung. Sie passt sich durch flexible Parametrisierbarkeit leicht an individuelle Reglemente und Bedürfnisse an und eignet sich für autonome und halbautonome Vorsorgeeinrichtungen sowie für Gemeinschafts- und Sammelstiftungen.

Die Pensionskassensoftware ICR® Gesamtlösung ist mandantenfähig mehrsprachig und bildet sowohl  Beitragsprimat als auch Leistungsprimat und Mischformen ab. Sie eignet sich für sämtliche Reglementsformen und Vorsorgepläne mit beliebigen Unterplanvarianten. Bei umhüllenden Reglementen wird zudem die BVG-Schattenrechnung geführt.

Aktive und Rentner werden wahlweise in einer gemeinsamen Kasse oder in getrennten Kassen (z.B. Aktivkasse, Kaderkasse, Rentnerkasse, IV-Kasse, etc.) geführt. Dank des effizienten Workplaces greift der Anwender zentral auf sämtliche Informationen zu und führt alle Arbeiten aus. Intelligente Assistenten unterstützen ihn beim Erfassen von Ereignissen wie: Eintritt, Freizügigkeit, Austritt, Wohneigentumsförderung (WEF), IV und Teil-IV, Heirat, Scheidung, Einkauf sowie Pensionierung und Teil-Pensionierung. Zur Fehlervorbeugung oder zur Erstellung von Vorschlägen, werden Leistungsfälle in der produktiven Umgebung zuerst bequem simuliert. Natürlich erstellt ICR® Gesamtlösung für Pensionskassen alle benötigten Dokumente (Ausweise, Briefe, Formulare, Listen, etc.) und archiviert diese bei Bedarf.

ICR® Gesamtlösung unterstützt den neuen Standard ISO 20022 für den harmonisierten Zahlungsverkehr. Auszahlungen von Renten, Vorbezügen und Freizügigkeitsleistungen können so elektronisch an die Bank oder an Postfinance übermittelt und per Valutadatum ausgeführt werden. Via FiBu-Schnittstelle werden die betroffenen Konten automatisch bebucht.

Sonderfunktionen

Die Software unterstützt zudem eine Vielzahl nützlicher Sonderfunktionen wie z.B.:

  • Rückwirkende Änderung von Lohn oder Beschäftigungsgrad
  • Mehrfachanstellung (alles auf einem Versicherungsausweis)
  • Abrechnung mit Sicherheitsfonds BVG
  • Versicherungstechnischen Bilanz (dient dem Versicherungsexperten als Grundlage)
  • Pensionskassenstatistik

Optionen

Das Grundmodul PEKA® von AG Büro 70 bildet den Kern unserer Gesamtlösung, die von folgenden Features, Modulen und Optionen sowie standardisierte Schnittstellen zu gängigen Umsystemen komplettiert wird:

Neue Optionen

Neu sind die folgenden Optionen erhältlich:

Vorteile & Merkmale

Die wichtigsten Vorteile und Merkmale sind:

  • Einfach in der Anwendung
  • Flexibel in der Parametrisierung
  • Hoher Automatisierungsgrad
  • Assistentenunterstützte Geschäftsfallabwicklung
  • Leistungsfälle können zuerst simuliert werden
  • Unterteilbarkeit in Aktiv- und Rentenkassen
  • Für alle Reglementsformen: Umhüllend, Splitting, Komplementär, BVG-Schattenrechnung
  • Ausgeklügelte Suchfunktion
  • Optimale Anbindung an Lohn-, FiBu- und Archiv-Systeme
  • Rückwirkende Änderung von Lohn und/oder Beschäftigungsgrad
  • Mehrfachanstellung (alles auf einem Versicherungsausweis)
  • Erstellt die Abrechnung mit dem Sicherheitsfonds BVG
  • Erstellt die versicherungstechnische Bilanz
  • Erstellt die Pensionskassenstatistik

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf…

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wünschen Sie eine Beratung, eine Kosteneinschätzung oder eine Demo?
Treten Sie jetzt mit uns in Kontakt! Via Kontaktformular, per E-Mail oder per Telefon unter 041 798 10 22.

Lohn-Schnittstellen

  • Abacus
  • Navision
  • Sage 50
  • Sage 200
  • SAP ERP
  • Abraxas | HR Lohn
  • Xpert.HRM
  • usw.

FiBu-Schnittstellen

  • Abacus
  • ICR® FIMAS
  • Sage 50
  • Sage 200
  • SAP ERP
  • Topal
  • Abraxas | FIS
  • Xpert.Finance
  • usw.

Archiv-Schnittstellen

Betriebsformen

Unterstützte Datenbanken

  • Oracle Database
  • Microsoft SQL Server